“Verdeckter” Insiderkauf bei AS Creation ?

Beim Portfoliowert AS Creation gab es letzte Woche eine ganz interessante Meldung:

Die Lins Wallpaper Limited, London, UK, hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 15.12.2011 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der A.S. Création Tapeten AG, Gummersbach, Deutschland, am 15.12.2011 die Schwelle von 3% und 5% der Stimmrechte überschritten hat und an diesem Tag 5,03% (das entspricht 150.800 Stimmrechten) betragen hat.

Herr Oleg Dzhagaev, Russland, hat uns gemäß § 21 Abs. 1 WpHG am 16.12.2011 mitgeteilt, dass sein Stimmrechtsanteil an der A.S. Création Tapeten AG, Gummersbach, Deutschland, am 15.12.2011 die Schwelle von 3% und 5% der Stimmrechte überschritten hat und an diesem Tag 5,03% (das entspricht 150.800 Stimmrechten) betragen hat. 5,03% der Stimmrechte (das entspricht 150.800 Stimmrechten) sind Herrn Dzhagaev gemäß § 22 Abs. 1, Satz 1, Nr. 1 WpHG von der Lins Wallpaper Limited, London, UK, zuzurechnen.

Irgendwie bin ich beim Namen Lins Wallpaper stutzig geworden. Googelt man danach, findet man die Webseite von Lins Trading. Im Untermenü “Allpaper & Trading” findet man diese Passage:

Since 1996 Lins Trading Ltd. started its
own activity on the territory of Russian Federation. Based on the trading activities company produced paper duplex in the Ukraine. Since 2002 till 2009 as the principal owner of Palitra company produced vynil wallpapers.

Palitra, da klingelt es doch, genau, die Firma ist Joint Venture Partner von AS Creation in Russland:

A.S. Création establishes joint venture OOO A.S. & Palitra
A.S. Création and Kof Palitra, Russia’s leading wallpaper manufacturer, establish a joint venture. Named OOO A.S. & Palitra, the joint venture will produce higher-quality wallpapers for the Eastern European market in Russia.

Fassen wir also zusammen:

– aus meiner Sicht war das Russische JV einer der großen “Unbekannten” für AS Creation
– das Risiko besteht aus meiner Sicht darin, dass entweder das JV nicht läuft oder man vom JV Partner über den Tisch gezogen
– man hat in den letzten beiden jahren eine sehr große Summe in das Projekt gesteckt
– Jetzt kauft der Eigentümer des russischen JV Partner aber ein 5% Paket an AS Creation selber

Aus meiner Sicht legt das die Vermutung nahe, dass der Russische JV Partner eher positiv für den Erfolg des Russischen JVs gestimmt ist. Wenn er AS Creation über den Tisch ziehen wollen würde, hätte er sich vermutlich nicht an AS Creation direkt beteiligt. Gerade auch der JV Partner sollte vmtl. am besten einschätzen können, wie die Erfolgsaussichten im Russischen Markt sind.

Fazit: Der Anteilskauf des Besietzers des Russischen JV Partners legt aus meiner Sicht den Schluss nahe, dass die Erfolgsaussichten in Russland durchaus gut sein könnten. Würde sich das bewahrheiten, müsste es eigentlich trotz schebenden Kartellverfahrens ein signifikantes Repricing nach oben geben.

6 comments

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s