Kabel Deutschland Aktienplatzierung & Goldman Sachs

Tja, was für ein Zufall aber auch. Im Dezember nimmt Goldmann Sachs Kabel Deutschland auf seine Conviction Buy Liste.

Ende Februar erhöht man das Kursziel dann nochmal ein wenig. Mit 57,10 EUR Kursziel liegt man einsam an der Spitze aller 20 bei Bloomberg verfügbaren Analystenschätzungen.

Als Belohnung darf jetzt Goldman 20 Mio Aktien oder knapp 800 Mio EUR der “Heuschrecke” platzieren.

Das Ganze natürlich lt. Pressebericht aus ausschliesslich altruistischen Motiven:

With that placement, more than 70 million shares representing approximately 78% of the Company’s total 90 million shares are in the free float, increasing liquidity in the stock and strengthening the Company’s MDAX ranking.

Da Goldman in der Regel 2-3% Fee für so einen Deal nimmt, sind das mal schlanke 15-20 Mio. EUR Gewinn für die Goldies. Wer sich jetzt wundert, warum der Markt so an den 38 EUR klebt

Für die Fees müssen die Goldies natürlich ein wenig den Markt stabilisieren, damit die armen Fondsmanager die die Aktien gekauft haben nicht gleich ganz blöd aus der Wäsche schauen. So wie man Goldman kennt, nutzen sie dazu wahrscheinlich auch noch Kundengelder.

Zusätzlich hat man natürlich bei der “Heuschrecke” einen Fuss für weitere Kabeldeals in der Tür. Schon clever die Jungs, das hätte wohl selbst “Stock Operator” Jesse Livermore nicht besser gekonnt.

Ausserdem auch ein guter Hinweis mit welchen Beweggründen solche bullischen Analysen geschrieben werden.

3 comments

  • Hallo mmi,

    immer schön hier zu lesen! Ich würde diese Aktie nicht shorten sondern – im Gegenteil – sogar evtl. kaufen, zumindest wenn der Preis noch etwas günstiger ist. Als das Teil an die Börse kam, hatte ich zuerst nach kurzem Überfliegen eine ähnliche Meinung wie du, da die Bilanzkennzahlen tatsächlich eine Katastrophe sind.

    Tatsächlich hat der PE-Investor hier aber sehr sinnvoll investiert. Inzwischen steht das Backbone und mit dem hochmargigen Telefon & Internet-Geschäft (50% EBITDA) kann man nun mit einem unschlagbaren Preis-/Leistungsangebot die bestehenden TV-Kunden penetrieren.

    Das Zahlenwerk ist etwas komplex (ich brauchte insgesamt 2 Wochen Research um den Case annähernd zu verstehen): Durch die Abschreibung von Kundenlisten hat man hier in den letzten Jahren und auch noch 1-2 Jahre in die Zukunft hohe Abschreibungen, denen aber kein Cash gegenübersteht. Durch die konsequente Nachbesserung der Kredite wird auch die Zinsbelastung stark fallen, d.h. in Kürze:

    – Umsatz steigt, wegen Telefonie und TV Business (klassisches Triple-Play)
    – Margen steigen, wegen besserem Produktmix (man wächst nur bei den hochmargigen)
    – Abschreibungen und Finanzaufwendungen sinken deutlich
    – Investitionen sind nun abgeschlossen und gehen nun in % zum Umsatz deutlich zurück

    Summa sumarum: Cashflow pur – daher auch die angekündigte Dividende, die solltest du natürlich irgendwie im Short berücksichtigen.

    Für mich eine tolle Story: Wachstum ohne Konjunturrisiken, steigende Margen und eine hohe finanzielle Stabilität. Das bilanzielle EK ist hier nichtig, was zählt sind letztendlich die Zinscoverage und Ähnliches und die sehen nunmal gut aus, gerade vor dem Hintergrund, dass der CAPEX nun seinen Peak erreicht hat.

    Fazit: Der Short ist nicht empfehlenswert; deine sonstigen Analysen gefallen mir aber gut!

    • hallo stairway,

      danke für die Anmerkungen.

      In der Tat war die Eingangsanalyse etwas einseitig, nur negavtives Eigenkapital alleine ist noch kein short.

      Aus meiner Sicht sind aber mehrere Aspekte wichtig die ich so nicht verstehe:

      – was ist die tatsächliche Capex ? Wann muss wieder in neue technik investiert werden ?
      – wie schnell wird das TV Monopol durch neue Konkurrenz (Apple, Google TV etc.) einbrechen ?
      – wie lange lassen sich diese EBITDA Margen halten ?

      falls Du eine detailierter bewertung vorgenommen hast, würde ich mich Details freuen.

      mmi

  • Kommt auf die Watchlist. Mal schauen, wann die Grace Period vorbei ist, und der Kurs zu bröckeln anfängt. Dann sollte man short gehen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.