WestLB Update – Erstmal kein Verkauf des Firmenkundengeschäfts an Trinkaus

Die Meldung schon vor einigen Tagen hatte ich glatt übersehen. Interessant ist m.E. der Grund:

HSBC Trinkaus wollte ursprünglich das WestLB-Geschäft mit großen Firmenkunden sowie 600 Mitarbeiter übernehmen. Am Dienstag war die Bank dann aus den Verhandlungen ausgestiegen und hatte dies damit begründet, dass die geforderte Exklusivität bei der vertieften Buchprüfung ihr nicht zugesagt worden sei. Hintergrund: Das Sparkassenlager hatte plötzlich ein eigenes Interesse an dem Geschäftsfeld entdeckt – will aber nur einen kleineren Teil des Geschäftes übernehmen, als ihn HSBC hätte übernehmen wollen.

Aha, könnte da vielleicht die Fälligkeit der Geußscheine, die vmtl. zum großen teil in Händen des “Sparkassenlagers” sind eine kleine Rolle gespielt haben ?

Damit hat man vmtl. eine Abschreibung für das aktuelle Geschäftsjahr verhindert, was m.E. eigentlich nur positiv für die 2011er GS sein kann.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s