Autostrada Q3, EMAK and Microsoft

Autostrada

Already some days ago, Autostrada has published their Q3 report and a corresponding Invetsor presentation.

In short, despite a small decrease in overall traffic, profits YTD increased in line with tarrif increases at around 9%, however with a lower increase YOY in Q3. In the quarterly report is mentioned, that the expected IPO of the South american participation seems to be delayed. The call it “examining all options”.

All in all, the valuation of Autostrada is in my opinion still a complete joke and represents one of my “highest conviction” ideas.

EMAK:

Yesterday was the last trading day of the subscription rights. Over the whole period since November 21st, a whopping 7.015 subscription rights have been trades, representing 35 mn new shares or 21.3% of the market cap after the capital increase.

Although the same subscription rights could have been traded several times, the amount more or less equals the complete amount of subscriptions rights of the minority shareholders. Based on public information, the payment date for the new shares is December 13th, I am however not completely sure when the exercise period ends officially. Anyway, this will be interesting to watch.

Microsoft

After the exercise of the EMAK rights, the portfolio would have a net investment quota of 95% which is to high for my comfort level. As announced, I will sell some positions. The first sale will be Microsoft. Although I think it is not a bead investment per se, Microsoft has become in my eyes some kind of “mainstream” value investment which doesn’t really fit with my more contrarian style.

So I will sell all Microsoft shares (2.5% of the portfolio) at today’s VWAP.

I will still have to find another 2.5% to sell….

5 comments

  • Es wirkt bei dir und winter halt so 😉

    Bin mal gespannt was daraus wird.

    Aber da ich keine gekauft habe, wird das schon klappen mit den 75 Cent. Ging ja auch bei Norilisk Nickel gut 🙂

  • hmm, bei EMAK bin ich wie hier (https://valueandopportunity.com/2011/12/02/performance-review-november-2011/) dokumentiert ĂŒber Aktie und BZR zu 0,495 EUR eingestiegen, was ganz leicht ĂŒber dem aktuellen Kurs liegt.

    Privat habe ich ein paar cent mehr bezahlt. Wo ist hier der “jetzt erst recht und weiter kaufen” Teil ?

    Das ist eine Wette daruf, dass EMAK keine 95% bekommt und der Kurs Richtung fundamentaler Wert lĂ€uft, der inkl. aller Problem mit dem GroßaktionĂ€r m.E. eher bei 75 cent liegen sollte.

  • Da Autostrada schon wieder zu weit gelaufen ist, habe ich mir die PĂ€sentation nicht angeschaut. Was da droht weiss eh keiner.

    Wer schwÀrmt denn bei MSFT? Nach 8 Jahren seitwÀrts eher keiner. Alles was sie machen Nokia, Facebook, Skype, Yahoo, Bing, Spielekonsole usw. sehen doch alle eh immer als zu teuer oder als Flop an.

    Bei dir und EMAK siehts manchmal nach ner persönlichen KrĂ€nkung aus, die in Jetzt erst Recht und weiterkaufen endet 😉

    Euro bzw. PIIGS werden noch lange nicht ĂŒber den Berg sein. Ich persönlich könnte gerade schon wieder kotzen, wenn ich Peugeot bei 13,50 nach 14,50 gestern sehe 😉

    Deswegen teile ich mein Depot auch in riskante und solide Aktien ein. Und m.M. nahc ist der Tausch von MSFT in EMAK eine Erhöhung des Risikos. Was natĂŒrlich auch in einer höheren Performance enden kann.

  • Die Sondersteuer fĂŒr Autostarda gabs schon (einfach mal die Investoren PrĂ€sentation lesen). Im wesentlichen bestht die Stuer in einer RĂŒcknahme von bisher bestehenden Steuervorteilen.

    Microsoft: werden wir sehen, aber wie gesagt fĂŒhle ich mich am wohlsten mit Werten die die Masse als “bescheidenes” Investment sieht. Wenn zu viele Leute anfangen von bestimtmen Investments zu schwĂ€rmen, dann ist es fĂŒr mich immer Zeit auszusteigen.

    Im ĂŒbrigen plane ich, das EUR und “PIIGS” Exposure noch deutlich auszubauen. Mir macht investieren nur dann SPass wenn es weh tut 😉

    mmi

  • Bei Autostrada wĂŒrde ich mal ne “Sondersteuer” abwarten. Denke, dass sowas kommen könnte. Wobei, wenn ich die 6,70 Euro vor zwei Wochen mitbekommen hĂ€tte, dann hĂ€tte ich mir auch welche gekauft.

    MSFT zu verkaufen halte ich fĂŒr einen schweren Fehler. Alleine schon des USD wegen. M.M. nach bist du zuviel im Euro drin. Den Fehler hat auch Max Otte gemacht und muss jetzt ĂŒber einen Wirtschaftskrieg USA gg Europa rumjammern. MSFT ist ein stabiles schuldenfreies Unternehmen mit derzeit ĂŒber 10% FCF zur MarketCap! M.M. nach sind die Chancen nach oben wesentlich höher als die Risiken nach unten. Sowas verkauft man m.M. nach nicht um in ein undurchsichtiges, kleines ital. Unternehmen zu investieren, das gerade seinem HauptaktionĂ€r zu völlig ĂŒberzogenen Konditionen eine Firma abgekauft hat 😉

    Bin aber mal gespannt ob dein “Risiko” auch mit Performance belohnt wird 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s