Category Archives: Nestle

Portfolio updates – Praktiker, Nestle, SIAS, Piquadro & TUMI

Just to summarize some recent portfolio transactions:

Praktiker

In the last few days, Praktiker came back below my limit at 41%. So in toatl I bough now 641.000 nominal bonds at a “dirty price” including accrued interest of 41.62%. Clean price would be around 40.50%.

Nestle

As announced yesterday, I sold the Nestle shares at 54.47 CHF. Including 2 dividends, Nestle produced a positive performance of 24.17% for the portfolio.

I kept the CHF hedge, Vetropack is now 100% hedged.

SIAS

Also yesterday, I “pre” invested the SIAS dividend back into SIAS shares. Ex date was April 23rd, however payment date is April 26th.

Piquadro

Piquadro fell back below my buying limit of 1,50 EUR, so I will increase the position of currently 1%. Howver, tarding volume is relatively small. As always, I will sell short 50% of the purchase value with FTSE MIB ETFs.

The TUMI IPO by the way has been a great succes. The stock increased from 18 USD to 26 USD in the frist few trading days. This gives TUMI a valuation of 1.8 bn USD, which translates into P/S of 6 and EV/EBITDA of 30. Cpompared to this, Piquadro is valued at EV/EBITDA of 7 and P/S of 1.

I had hoped that the IPO of TUMI would represent some kind of “catalyst” event for Piquadro, but I think at the moment Piuqadro is overwhelmed by the Euro Crisis 2.0.

Finally, the net cash position of the portfolio after those transactions is currently 11.8%.

Nestle M&A, Walmart Mexican bribery, SIAS

Both remaining large caps of the portfolio, Walmart and Nestle had some big news today.

WalMart

Seems to be involved in a bribery scandal in Mexico which they tried to cover up on company level.

There is very good coverage of the legal aspects at the FCPA Professor blog (part 1, part 2).

A commentator speculates that this would end in a fine of 100 mn USD, I have no idea if this is realistic or not. In any case, I will sell Wal-Mart as soon as I find something else.

Nestle

Nestle paid 11 bn USD for Pfizers baby food division, a 19.8 (!!!!) EV/EBITDA multiple after a bidding war with Danone. No doubt, Nestle is a great company, but for my taste at a current 12xEV/EBITDA, a lot of positive developement is already priced in.

So with the VWAP of today (after cashing in the dividend), I will sell the Nestle position at today’s VWAP.

Originally, this was a pair trade with Green Mountain as short psotion. For the time being I will keep the Green Mountain short open.

SIAS went ex dividend today, howver loosing some more. In order to take adavantage of the low price, I will reinvest the Dividend proceeds at today’s VWAP.

Portfoliomanagement update – sale KSB vz.

As I plan to reduce the Draeger Vorzugs short, my cash quota will fall significantly below 10% after buying back the shorted shares.

In order to stay at my 10% threshold and as I have some ideas for new investments, I will need to reduce or sell other positions.

My current “priority selling list” looks like this:

1. KSB Vz.: As KSB is approaching the “fair value” I have estimated last year, I will start selling them today with the usual restrictions (max 20% of daily volume)

Other candidates for further sales would be:

Sto Vz. –> despite great performance in the last few years on ehas to watch closely if margins can be maintained (see Westag)
– next in line would be my 2 remaining large caps Walmart and Nestle. Despite good performance, I have a lot less conviction here than with my other position

Update Total Produce, AIRE, Schweizer Franken

Weiter gehts mit den Halbjahresupdates.

Total Produce hat heute Halbjahreszahlen gemeldet. Auf den ersten Blick sehr positiv, 4.2 Cent Gewinn im ersten Halbjahr und stabiler Umsatz und Ergebnisprognose trotz EHEC. Mehr dazu in einem seperaten Post wenn mal wieder mehr Zeit ist.

AIRE KGaA hat schon vor ein paar Tagen den Halbjahresbericht online gestellt. Aus meiner Sicht überraschend positiv, es gab Cash Rückflüsse und in einem Fall wurde sogar Geld auf ein schon voll abgeschriebenes Projekt realsiert. Auch scheinen die Abrufe aus den Asiatischen Fonds relativ gering zu sein.

Schweizer Franken
Ein echter Knaller, die Schweizer Nationalbank legt einen Mindestumtauschkurs von 1,20 CHF/EUR fest, der Franken fällt sofort um 10%. Damit hat sich die Frankenabsicherung von Nestle und Vetropack schon gelohnt, der SMI ist zwar um 4-5% hoch, aber konnte wie erwartet diese Bewegung nicht ausgleichen. Manchmal braucht man einfach ein wenig Geduld….

Edit: Aufgrund der stabilen Zahlen werde ich bei Total Produce die nächsten Tage / Wochen versuchen, auf “volle” Positionsgröße, also 5% des Protfoliowertes aufzustocken.

Schweizer Franken Hedge – Update

Am 12 Juli habe ich ja das Schweizer Franken Exposure bei ca. 1,15 CHF/EUR gehedged. Heute früh ging es in der Spitze bis auf 1,08 CHF/EUR rauf, aktuell bei ca. 1.10. Das ist ein Anstieg von ca. 4,5% bzw. -4,5% Performance für die Hedgeposition.

Im gleichen Zeitraum haben sich die Basiswerte (in Franken) wie folgt entwickelt:

Pargesa (-10,9%)
Nestle (-4,81%)
Vetropack (-12,2%)

Bei Vetropack gab es anscheinend Probleme mit einer Charge Bierflaschen die evtl. einen Teil der schlechten Performance erklären könnten.

Durch den Hedge gibt es jetzt kurzfristig natürlich einen “Double Hit”.

Im gleichen Zeitraum (12.07-03.08.) haben sich DAX und SMI wie folgt entwickelt:

– SMI -7.59 % (in CHF)
– DAX -6.18 % (in EUR)
– SMI -1,99 % (in EUR)

D.h. im betrachteten Zeitraum hat sich der SMI fast genau um die Wechselkursbewegung adjustiert besser entwickelt als der DAX. Auf Indexebene schlägt also die Frankenbewegung zumindest kurzfristig auf die Europerformance durch, es gibt keinen “natürlichen” Hedge.

Zwischenfazit: Auch wenn das Timing (wie üblich) nicht besonders gut war, scheint es doch kurzfristig Sinn zu machen, Aktien in einer überbewerteten Währung erstmal zu hedgen, auch wenn beim Einzeltitel das erstmal nicht immer funktioniert.

Ansonsten gibt es jede Menge interessanter Kommentare dazu. Schweizer Einzelhändler will man momentan sicher nicht sein. Die Schweizer Nationalbank hat heute früh mal den Markt erschreckt, allzu lang hat der Effekt aber nicht angehalten (siehe oben).

Fazit: Auch wenn der Markt wohl erst noch die Parität sehen will, lasse ich den Hedge erstmal bestehen.