Category Archives: Transaktionsübersicht

Greenlight Re (sell), Handelsbanken (buy) & Bill Ackman

Greenlight Re

Following the E.On discussion, I really asked myself if it was such a good idea to invest into Greenlight Re.

My argument was as follows:

  • the stock looks historically cheap
  • Einhorn had a few very bad years
  • based on its track record hw might do much better in the future

After the E.On discussion however, I recognized the follwoing: Whenever I looked at a stock that Einhorn bought (Delta Lloyd, AerCap, SunEdison, Consol, E.on), I never understood why he did it or I thought it was not a good idea. Even if I look at his 20 bigest disclosed positions, I don’t find any stock that I would buy on my own:

     APPLE INC    AAPL  US
GENERAL MOTORS CO    GM  US
ISS A/S    ISS  DC
CHICAGO BRIDGE & IRON CO NV    CBI  US
TIME WARNER INC    TWX  US
MICHAEL KORS HOLDINGS LTD    KORS  US
AERCAP HOLDINGS NV    AER  US
CONSOL ENERGY INC    CNX  US
ARKEMA    AKE  FP
AECOM    ACM  US
ON SEMICONDUCTOR CORP    ON  US
BANK OF NEW YORK MELLON COR    BK  US
TAKE-TWO INTERACTIVE SOFTWR    TTWO  US
GREEN BRICK PARTNERS INC    GRBK  US
MICRON TECHNOLOGY INC    MU  US
MARKET VECTORS GOLD MINERS    GDX  US
VOYA FINANCIAL INC    VOYA  US
LIBERTY GLOBAL PLC-SERIES C    LBTYK  US
DILLARDS INC-CL A    DDS  US
APPLIED MATERIALS INC    AMAT  US

That in effect lead me to the conclusion that I am most likely the wrong kind of shareholder for Greenlight Re. If things go really  bad, I am not sure if I would have enough trust to keep the position or if I would get really nervous because I could not identify with the manager.

Secondly, I honestly don’t have much insight, how Einhorn generated his fantastic past track record.

Together with not liking his long position, I think it was a mistake to invest in Greenlight and I sold my stocks as mentioned in the comments at around 18,45 USD per share with a tiny profit of around +2,5%.

It could well be that Greenlight maybe has a spectacular 2016 but as I have mentioned above, one should not allocate money to someone where you don’t understand what that manager is doing. Conviction is important to withstand all kind of behavioural traps in investing.

Finally, I am not sure if there could be some isues on the Reinsurance side. AIG surpisingly disclosed a pretty massive reserve strengtening for Q4 and it looks like that this is mostly “long tail” exposure from long ago which is also the “bread and butter” business of Greenlight Re.

Handelsbanken

Following the market turmoil, I began to establish a first (2%) position in Handelsbanken. Purchase price was on average ~98 SEK per share. Valuation wise they are now at a level where I would expect to earn around 16-17% p.a. long term which looks atractive to me despite potential short term head winds.

I plan to increase this to a full position over the next months. I funded this position by selling some of the HT1 bonds, as I want to keep some cash (~10%) in order to be flexible if some of my watch list shares become really cheap.

Bill Ackman

Bill Ackman came out with his Q4 letter to investors just a few days ago. His results were similarily bad than Einhorn’s with -20,5% after fees for 2015.

There was already good coverage on his letter for instance from Matt Levine.

My 2 cents on this:

  • compared to Einhorn, he mostly blames others for his losses (index funds, copycats, the market)
  • he doesn’t seem to fully understand how index funds work
  • funnily enough, he accuses index funds that their only goal is to “attract more funds” at low costs. Why did Ackman then create the public vehicle Pershing Square Holdings ? Well, he also wants to attract more fund but a high costs.
  • he thinks that there are not enough activists. Understandable from an activist perspective. Subjectively I have the feeling that Carl Icahn alone is activist at every single stock in the US.
  • at least he admits that “platform” companies like Valeant are not such fantastic cases per se.

On a personal level, I do think there might be already TOO MANY activists. Many of them only care for short term payouts which, in many cases, might not be benefitial for long term share holders.

All in all, if I would have money invested with Ackman, I would really ask myself if I would trust a guy who only blames others for his misfortunes.

 

 

 

 

 

Portfoliotransaktionen – Aufstockung AIRE & DEPFA LT2

Wie bereits angekündigt, wurde die vergangenen Tage AIRE weiter aufgestockt.

Das Handelsvolumen war allerdings recht mickrig.

Beim DEPFA LT2 Floater wurden wie angekündigt 500 Tsd Nominal zu 52% gekauft, der Einfachhalt halber weise ich immer den “Dirty Price” also ink. Stückzinsen aus. Kaufpreis inkl. Stückzinsen war 52,22%.

Zur besseren Übersicht anbei die aktuellen Portfoliogewichtungen:

Bezeichnung Gewichtung
Hornbach Baumarkt 5.7%
Fortum OYJ 5.6%
Magyar Telekom 5.0%
AS Creation Tapeten 4.3%
Westag & Getalit VZ 4.2%
BUZZI UNICEM SPA-RSP 5.5%
Autostrada Milano Torino 5.6%
EVN 3.4%
Walmart 4.1%
WMF VZ 3.7%
Tonnellerie Frere Paris 3.3%
KSB 2.7%
Vetropack 2.7%
Total Produce 5.0%
Frosta 2.7%
OMV AG 2.6%
Sto AG VZ 2.4%
Nestle 2.2%
Einhell VZ 1.8%
Microsoft 2.6%
   
Drägerwerk Genüsse D 7.4%
IVG Wandler 2.2%
WESTLB 6.9% 5.0%
DEPFA LT2 2015 2.8%
AIRE 3.5%
HT1 Funding 4.3%
   
   
Short: Kabel Deutschland -1.3%
Short: Green Mountain -2.5%
Short: Dräger VZ -7.5%
   
Terminverkauf CHF EUR 0.4%
   
Tagesgeldkonto 2% 10.6%
   
Summe 100.0%
   
Value 75.1%
Opportunity 25.2%
Short -10.9%
Tagesgeld 10.6%

Insgesamt ist das Portfolio jetzt “Netto Long” 90% des Volumens, 25% des Exposures in “Opportunities” und 75% in “Value”. Das ist eigentlich recht nahe am Zielwert.

Neue “Aktuelles Portfolio” Seite

Mal eine “redaktionelle” Meldung: Ab heute gibt es eine neue Version der “Aktuelles Portfolio” Seite.

Statt der veralteten Scribd Datei gibt es jetzt immer einen Link auf das letzte Excel File und die Beiträge nach Werten geordnet. Das hilft uns auch selber die Beiträge zu finden 😉

Anbei hier nochmal der aktuelle Stand:

Aktuelles Portfolio

Portfolio KW 20.

Beiträge zu den Einzelwerten:

Long Core Value

Apogee: Erstanalyse
AS Creation: Erstanalyse und Update GB 2010
Benetton: Kurzbeschreibung in unserem Eingangsposting
Bijou Brigitte: Erstanalyse
Buzzi Unichem: Erstanalyse
Einhell: Kurzanalyse
ENI: Kurzbeschreibung in unserem Eingangsposting
EVN: Kurzbeschreibung in unserem Eingangsposting
Fortum Kurzbeschreibung in unserem Eingangsposting
Frosta: Erstanalyse und Update GB 2010
Hornbach: Erstanalyse Teil 1 und Teil 2
KSB Kurzbeschreibung in unserem Eingangsposting
Magyar Telecom: Erstanalyse, Update 1, Update 2und ein Kommentar zur Dividendenbesteuerung
Medtronic: Erstanalyse
Noble Drilling: Kurzerwähnung
OMV: Erstanalyse
Nestle: Erwähnung als Pairtrade mit Green Mountain
Pargesa: Erstanalyse
Sto Kurzbeschreibung in unserem Eingangsposting
Tonnelerie: Erstanalyse und Kommentar
Total Produce Erstanalyse, Update 1 , Update 2 und Update GB 2010
Tsakos Kurzbeschreibung in unserem Eingangsposting
Vetropack: Eingangsanalyse
Westag Kurzbeschreibung in unserem Eingangsposting
WMF Kurzbeschreibung in unserem Eingangsposting

Long Opportunity

AIRE KGAA: Erstanalyse, Analyse GB 2010, 10% Meldung Grevenkamp und Q1 Bericht 2011.
Axa Immoselect: Erstanalyse, Informationspolitik, Monatsbericht März 2011 sowie noch hier und hier zu aktuellen Infos.
CS Euroreal: Kurzerwähung im Startportfolio und Update
DEGI International: Erstanalyse, Q1 Update, Bottom up Analyse und aktueller Objektverkauf
Draeger Genußschein: Erstanalyse, Gedanken zur Bewertung, Long/Sort mit Vorzügen, Balaton Kaufangebot, HV und Ausgleichszahlung und nochmal Ausgleichszahlung
HT1 Funding: Ersterwähnung im Eingangsposting, Update und Auswirkungen CoBa Kapitalerhöhung

Short Opportunity

Asian Bamboo: Erstanalyse und aufgrund der Vielzahl der Beiträge hier nur GB 2010 Analyse Teil 1 fehlerhafte EPS, Teil 2 Liquiditätslage, Teil 3 Biologische Assets, Teil 4 Operativer Cashflow Shenanigan, Frageliste an IR,
Interessante Details Einzelabschluss , Q1 Zahlen, das Baumwolle Märchen, Sperrholzplatten und noch ein kleiner Erfolg.
Green Mountain: Erstanalyse, “Aua” Update
Kabel Deutschland: Erstanalyse, Gedanken zum WACC, Updates Teil 1, Teil 2 und Teil 3
Netflix: Erstanalyse sowie Updates Teil 1 und Teil 2

Transaktionen und Portfolio KW 16

Eigentlich wollten wir ja Total Produce ins Portfolio aufnehmen.

Leider wurden in der gesamten Woche nur 51.120 Stück zu 0.43 Cent gehandelt, so dass wir keine ordentliche Position zusammenbekommen hätten. Daher werden wir es nächste Woche probieren 😦

Das Portfolio hat sich während dieser doch für den Gesamtmarkt sehr starken Woche schlecht entwickelt.

MMI&M: +3,83 %
Benchmark: +4,84 %
DAX: +5,51%
MDAX: +4,09%

Sto hat heute wiedermal eine klassische Meldung herausgegeben. Klassisch heisst bei Sto, dass sie ein Rekordergebnis verkünden und die Zukunft in den dunkelsten Farben malen. Allerdings waren die Einbussen durch die Rohstoffpreise tatsächlich nicht von schlechten Eltern. Die Aktie ging heute im Tagesverlauf bis zu -14% in die Knie. Wir sehen jedoch kein Grund etwas an der Position zu ändern.

Im laufenden Jahr solle der Umsatz um rund 3 Prozent steigen und damit die Milliardenschwelle knapp überschreiten, so Sto. Der Gewinn aber soll unter Druck kommen. Eine konkrete Ergebnisprognose wird nicht genannt. „Vor allem weiter kräftig steigende Rohstoffpreise und eine nochmalige spürbare Erhöhung der Personalkosten werden die positiven Ertragsauswirkungen des leicht größeren Geschäftsvolumens mehr als kompensieren“, meldet das Unternehmen.

Portfolio KW 11

Was für eine turbulente Woche!

Pargesa ist ins Depot gewandert. Ein erklärender Artikel folgt noch!
VWAP: 78,20 CHF Stücke 17.03.2011 = 58.527, 15% davon = max. 8470 Stück waren möglich. Gekauft haben wir 4900 oder eine 3% Position.

Das Portfolio hat sich sonst nicht groß geändert…

Beim AXA Immoselect scheint sich am Markt durchzusetzen was wir mit etwa 2/3 Chance angesetzt haben: “Öffnung unwahrscheinlich”.

Vorher haben wir als Fair Value angegeben:

Damit errechnet sich dann der finale „Fair Value“ gewichtet mit 1/3 Wiedereröffnung und 2/3 Abwicklung mit 51.73 EUR oder eine upside von ca. 29% auf den aktuellen Kurs bei vergleichsweise beschränktem Risiko.

Angesichts der Situation um den UniImmo muss der ehemalige Fair Value (mit 1/3 Öffnungschance) wohl auch etwas nach unten korrigiert werden. (Möglicherweise auf 10-15% Öffnungschance) Angepasst in unser Risikomanagementsystem KISS ergibt sich aber nur wenig Handlungsbedarf. Da das (neue) Aufwärtspotential immer noch ähnlich groß ist wie beim ursprünglichen eingehen der Position bleibt die Gewichtung im Portfolio ähnlich. Wir rechnen immer noch mit einer Auflösung der Position innerhalb von 3 Jahren (Öffnung oder Abwicklung) und einem Fair Value von ~49,50 (abzgl. Abwertung seit Januar). Die “Chance” von 29% Aufwärtspotential innerhalb von 3 Jahren entspricht bei endfälliger Auszahlung etwa einer IRR von 8%, die uns für eine 2% Position akzeptabel erscheint.

Drägers Dividende, Pargesa und Sto – das Portfolio zum 16. März 2011

Na da hat uns Dräger aber heute Freude gemacht. Die Dividende wird pro Vorzugsaktie auf 1,19 Euro angehoben. Für die Genüsse bedeutet das eine Ausschüttung von 11,90 € regulär (über unserer Schätzung von 9 Euro) und zuzüglich dem Verwässerungsbeitrag in bisher nicht genau bestimmter Höhe. Die Genüsse steigen zeitweise deutlich über das Abfindungsangebot der Dt. Balaton. Für uns bisher keinerlei Grund auszusteigen.

Das Portfolio zeigt sich angesichts der dramatischen Lage an den Märkten robust. Mal schauen wie der morgige Tag (sieht ja im Moment blutrot aus) angeht.

Wir werden Morgen eine 4% Position Pargesa aufbauen. Die Erklärung warum Pargesa werden wir nachreichen – angesichts der fallenden Kurse wollen wir aber zuschlagen.

Sieht es jetzt so aus (seit 01. Januar 2011)
MMI&M Portfolio: -1,09%
Benchmark: -4,65%
DAX: -5,79%
MDAX: -5,55%
Eurostoxx: -2,83%

Sto zeigt sich ebenso bärenstark und steigt fast wieder auf Allzeithoch:

« Older Entries